Herzlich willkommen beim

zuletzt geändert am 15. Oktober 2018

Sportkegler-Verein Wunstorf

Wunstorfer Sportkegler spielen die Konkurrenz in Grund und Boden
19. August 2018
Zum Auftakt der Kegelsaison 2018/2019 nahmen zwei Mannschaften des Sportkegler-Vereins Wunstorf am Hannover 96 Sportkegel-Cup teil. Der Cup wurde zum ersten Mal von der 96er Kegelsparte auf ihren Heimbahnen in Langenhagen ausgerichtet. Aus ganz Norddeutschland reisten an zwei Wochenenden Bohlekegler an, die in unterschiedlichen Klassen gegeneinander antraten. Die Klassenzugehörigkeit richtete sich nach den Punktspielligen Bezirk, Verband und Bundesliga. Auf jeder der vier Bahnen waren 15 Wurf im Linksansatz und 15 Wurf im Rechtsansatz zu spielen.
Die Wunstorfer traten mit zwei Mannschaften am Samstag, den 18. August, in der Bezirkswertung an. Sie hatten den von weiter her angereisten Keglern gegenüber insofern einen Vorteil, als dass sie die Bahnen und ihre Tücken bereits kannten. Wie gut sie sich daran erinnerten und wie gut sie damit umgehen konnten, bewiesen Daniel Theis, Markus Stehr, Steffen Baertz und Patrick Schadewitz am eindrucksvollsten: Die vier erzielten zusammen 3674 Holz – und damit im Schnitt auf ihren je 120 Wurf 70 Holz über Schnitt sieben. Diese Leistung war nicht nur für sich genommen herausragend, sondern auch im Vergleich mit den anderen Bezirksmannschaften. Die zweitbeste Mannschaft brachte es auf weniger als 3600 Holz, sodass die Wunstorfer mit über 80 Holz Vorsprung eindeutig siegten. Mit diesem Ergebnis können sie sich durchaus mit in höheren Ligen spielenden Mannschaften vergleichen.
Doch auch Michael Bannert, Axel Spodzieja, Jan Brauer und Friedel Baertz zeigten, dass die neue Saison beginnen kann. Sie kamen auf 3353 Holz und erreichten damit Platz 11 punktgleich mit einer Hannoveraner Mannschaft, die jedoch vorgelegt hatte. Das beste Wunstorfer Ergebnis spielte Markus Stehr mit 938 Holz, d.h. im Schnitt 100 Achten und 20 Siebenen. Das eigentlich beste Bahnergebnis gelang Patrick Schadewitz, der sich auf seiner letzten Bahn eine Pumpe erlaubte und trotzdem Schnitt 8 spielte. Nach diesem gelungenen Auftakt freuen sich die Wuntorfer Sportkegler auf die kommende Saison, die vielversprechend begonnen hat.

Freuten sich über ihre Leistung und hatten viel Spaß beim Sportkegel-Cup (v.l.n.r.): Patrick Schadewitz, Steffen Baertz, Markus Stehr, Daniel Theis, Jan Brauer, Michael Bannert, Axel Spodzieja und Friedel Baertz.